Am 6. Mai wandelten wir zahlreich im Karwendel …

… auf alten Sennerinnenpfaden. Und nicht nur barfuß.

Das Barfußlaufen war im alpinen Gelände auch mehr für sehr geübte Ohne-alles-Wanderer, Bergschuhe schon eher das Richtige, aber fürs Wandern ohne Hemd und ohne Hose waren alle geübt genug.

Die Berge waren hoch, die Schluchten tief – und alles war ganz wunderbar

Für Richard Foley (Newt) war’s die Abschiedstour aus deutschen Landen.

Über Alex von der Tour

Auch in diesem 14. Sommer anno'18 organisiere ich wieder nacktes Radeln, Rudern, Wandern an der Isar. Im Winter auch Kegeln, Thermen-FKK und das ganze Jahr über Yoga.

2 Gedanken zu „Am 6. Mai wandelten wir zahlreich im Karwendel …

  1. Das war meine erste Nacktwanderung und ich muss sagen, ich bin begeistert. Ich mache seit 30 Jahren nackets Sonnenbaden (alleine), aber mal mit Gleichgesinnten einen Ausflug in die Natur zu machen ist einfach was ganz anderes. Mal der „Normale“ und nicht der „Waaas?“ Typ sein 🙂 Die Gesellschaft war super, gute Gespräche, gelassene Stimmung, wunderbares Körper-/Naturerlebnis. Bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.