Schlagwort-Archive: Nacktwandern

Zeit, dass was geht

Mal sehen, was sich bewegt.

Radln, Rudern, Wandern. Zeit, dass was geht, was rollt, was schwimmt.

Diese Tage bitte im Auge behalten: Samstag/ Sonntag (24./25. Juni), damit was rollt oder schwimmt, Donnerstag/Freitag (22./23. Juni) mit Sandbank und Hirschhörndlkopf, damit was geht, und vielleicht auch Mittwoch (28. Juni) was sich auch immer bewegen lässt.
Mehr demnächst auf dieser Hotline ins nahe Paradies.
Dann bin ich wech (in ferneren paradiesischen Gefilden). Ab 5. Juli oder so. Bis Ende August/Anfang September.
Übrigens, bei uns am Mittwoch war’s sehr schön. Neben den üblichen Verdächtigen erstmals auch mit Günter und Nicole.
Hoffe, bei Euch am Donnerstag auch.
Drei Faktoren machen die Ausführung von Planungen zum nervlichen Kraftakt:
1. Fittness/Gesundheit: Ist nun wieder hergestellt, war letzte Woche erst in Fragmenten vorhanden (Fitness vor allem)

2. Wetter: Das geht so hin und her. SÄMTLICHE Prognosen werden berücksichtigt. Der Weisheit letzten Schluss hält man immer erst hinterher in Händen. Obige Tage im Auge behalten und planerisch fixieren. Je näher sie rücken, desto sicherer die Planung. Vorschläge entsprechen heutigem Stand der Frösche.
3. Berufliche Verpflichtungen. Muss man nicht weiter erläutern.
Damit kommt ein ganzer Haufen Stressfaktoren zusammen. Frohe Teilnehmer wie letzten Mittwoch machen das wieder wett.
Wer für sich Pläne hat, hier Anmelden
Siehe immer kleinen Kalender rechts

 

Alex von den frohen Teilnehmern
Freikörper-Kultour-Schaffender des Isartouren Kompetenzzentrums

Wandern am 8. Juni verschoben

Wandern wegen Krankheit verschoben

 

Verehrte Wanderfreunde der faserfreien Art,

Donnerstag, den 8. Juni, möchte ich als Tag der von Werktagsarbeit unabhängigen nackten Wanderfreunde anpeilen!

Wer peilt mit?
Weitere Tage wird es auch am WE geben.
Es freut sich auf den Sommer
Alex

Von Nackten ersprobt

Allen Unkenrufen zum Trotz: Der Sommer kommt. Und diese Plagegeister auch. Aber eines vorweg: Sie sind KEIN Grund sich ängstlich etwas anzuziehen: Es gibt angenehmere Hilfsmittel gegen sie als Kleidung, und bei Zecken ist Nacktheit sogar sehr hilfreich.

Auch wenn die Hochsaison der Bremsen im Karwendel nur von ca. Mitte Juli bis Mitte August währt, unangenehm können sie auch schon im Frühsommer sein. Bremsen vor allem tagsüber, und abends kommen bald die Mücken, morgens Bremsen und Mücken, und morgens, mittags, abends noch Zecken, die nackt aber besonders leicht zu entdecken sind (habe allerdings persönlich im Karwendel und den Isarauen erst eine in 15 Jahren gesehen).

Es kann jedenfalls nicht mehr lange dauern, bis so ein Spray oder Öl gegen Bremsen und Zecken bei Wanderungen durch Gras und Gestrüpp, aber auch am Abend vor allem an stehenden Gewässern sehr hilfreich ist.

Die Stiftung Warentest hat jetzt bestätigt, was wir Nacktsportler von der Isar schon seit Jahren wissen: Das Mittel „Antibrumm“ ist das Wirksamste, auch Autan, und recht preiswert: „Zeckito“ von Rossmann schneiden nicht nur gegen Zecken gut ab. 

Das muss nicht sein
Denn so ist’s ganz fein

Der Sommer kann also ganz unbeschwert schön warm und nackt kommen und möge möglichst lange bleiben

Alex

 

 

VIA BAVARICA NUDENSIS – die Isar-Nacktradltour


„Via Bavarica Tyrolensis“ heißt der Radlweg, der durch Bayern bis nach Tirol auf den Spuren der alten Römer führt.
„Via Bavarica Nudensis“, heißt unser Isar-Radlweg, 270 Kilometer durch Bayern vom Isarursprung bis zur Donaumündung.

Alle Jahre wieder – die Isartouren starten !!!

Radln, Rudern, Wandern für Naturisten als intensive Begegnung mit den unbeschreiblich schönen Naturschutzgebieten des Voralpenlands (Karwendel), den Auen- und Kieslandschaften der wilden, naturbelassenen Schwemmgebiete bis zu den Deichlandschaften und Stauseen der unteren Isar.

Und vor ein paar Jahren begleitete uns Ina Pleyer, die ein Video für die DPA drehte: Du musst dich bei Youtube anmelden, Familienfilter deaktivieren, wie das da halt so ist, Ina Pleyer eingeben und „Nacktradler“ 😉 Vielleicht kommt auch gleich hier der Clip

Nacktradler von Ina Pleyer, Klick aufs Bild führt zum Clip

Und auch Christoph Süß schickte eine Autorin, um diesen Beitrag über uns nackte Isar-Radler zu machen.

Und im Jahre 2017 gehörst auch Du dazu. Oder etwa nicht?

Unverbindlich und kostenlos, aber bitte immer ernstgemeint: zur Anmeldung