Von Nackten ersprobt

Allen Unkenrufen zum Trotz: Der Sommer kommt. Und diese Plagegeister auch. Aber eines vorweg: Sie sind KEIN Grund sich ängstlich etwas anzuziehen: Es gibt angenehmere Hilfsmittel gegen sie als Kleidung, und bei Zecken ist Nacktheit sogar sehr hilfreich.

Auch wenn die Hochsaison der Bremsen im Karwendel nur von ca. Mitte Juli bis Mitte August währt, unangenehm können sie auch schon im Frühsommer sein. Bremsen vor allem tagsüber, und abends kommen bald die Mücken, morgens Bremsen und Mücken, und morgens, mittags, abends noch Zecken, die nackt aber besonders leicht zu entdecken sind (habe allerdings persönlich im Karwendel und den Isarauen erst eine in 15 Jahren gesehen).

Es kann jedenfalls nicht mehr lange dauern, bis so ein Spray oder Öl gegen Bremsen und Zecken bei Wanderungen durch Gras und Gestrüpp, aber auch am Abend vor allem an stehenden Gewässern sehr hilfreich ist.

Die Stiftung Warentest hat jetzt bestätigt, was wir Nacktsportler von der Isar schon seit Jahren wissen: Das Mittel „Antibrumm“ ist das Wirksamste, auch Autan, und recht preiswert: „Zeckito“ von Rossmann schneiden nicht nur gegen Zecken gut ab. 

Das muss nicht sein
Denn so ist’s ganz fein

Der Sommer kann also ganz unbeschwert schön warm und nackt kommen und möge möglichst lange bleiben

Alex

 

 

Ein Gedanke zu „Von Nackten ersprobt

  1. Danke Alex
    Du bist der Beste 🙂

    Denkst immer an unser Wohl

    Nur Schade dass Du noch kein Wetter machen kannst 😉

Kommentare sind geschlossen.