Vollmondsaunanacht mit faserfreiem Schwimmen am 23. Jan.

Verehrte Gemeinde,

da das Palm Beach ab dem 18. Dez. kein FKK mehr im Wellenbad und auf den Rutschen haben wird, werden wir am 23. Januar ’16 erstmals das Vollmondsaunanacht-Event in Schongau mit entsprechendem Schwimmen im gesamten Bad testen. Nacktheit ist dann Pflicht, heißt es auf der Seite des Bades. Denke, dieser Pflicht werden wir nachkommen. 😉

Siehe auch Simons Kommentar unten

Mehr hier

Anmeldung hier

Das Hallen- und Freibad Plantsch in Schongau
Das Hallen- und Freibad Plantsch in Schongau

Über Alex von der Tour

Auch in diesem 14. Sommer anno'18 organisiere ich wieder nacktes Radeln, Rudern, Wandern an der Isar. Im Winter auch Kegeln, Thermen-FKK und das ganze Jahr über Yoga.

Ein Gedanke zu „Vollmondsaunanacht mit faserfreiem Schwimmen am 23. Jan.

  1. Dies schrieb mir Simon, der seine Anmerkungen zur Abschaffung der FKK-Zeiten in den Bädern zur Veröffentlichung freigegeben hat.

    Simon: Bass erschrocken bin ich doch über die Entwicklungen in Stein und auch
    in anderen Thermen, nicht nur in Bayern. Leider scheinen einige
    Volldeppen die FKK-Zeiten nicht als solche zu begreifen, sondern eher
    als Notgeilheitstermine. Wie immer müssen dann wieder alle darunter
    leiden, nur weil es einige nicht kapieren… So haben in den letzten
    Monaten auch einige Thermen in anderen Bundesländern ihre
    FKK-Schwimmzeiten abgeschafft oder stark eingeschränkt (in Weinheim oder
    Ludwigsfelder beispielsweise gilt jetzt Clohing optional, für Kinder
    teils sogar Badeklamottenpflicht…), weil es wohl immer wieder zu
    Vorfällen kam, oder auch nur, weil sich Leute über diese Angebote als
    solche beschwert haben. Und es ist dann wie überall: Aus
    betriebswirtschaftlichen und öffentlichkeitstauglichen Gründen bekommen
    die Bedenkenträger dann Recht. Ich beobachte diese Entwicklung mit Sorge
    und hoffe, dass zumindest die Isartouren weiter großen Zulauf bekommen.
    Wenn man schon nicht mehr in der Therme nackt sein darf, dann aber
    wenigstens in der freien Natur! Da müssen wir alle ein klares Zeichen
    setzen, denke ich.

    Aber genug schlechte Stimmung gemacht, das wollte ich nur mal eben
    loswerden.

    Ein frohes Neues wünsche ich noch!

    Grüße,
    Simon

Schreibe einen Kommentar