Archiv der Kategorie: Radeln

Allsommerliches Isar-Nacktradeln.

35 nackte Radler fuhren isarabwärts bis zur Mündung in die Donau

Verehrte Freunde schöner Stunden,

die vielen Teilnehmer, das fröhliche Lachen, die tolle Landschaft, der herzliche Empfang im Verein: So soll es sein.
Ich danke allen für freudige Teilnahme.
Auch für dieses nette Bild
Nackt gegen (Spießer)Dampf, das ist unser Kampf 😉
Alex von den frohen Sinnen
Freikörper-Kultour-Schaffender

Radeln, Rudern, Wandern – Via Bavarica Nudensis

Freunde des Sommers,

der Frühling lässt noch auf sich warten, die Temperaturen sollen auf minus 17° sinken, Zeit an bevorstehende ausgezogene Zeiten zu denken.

Denn wovon lebt der Naturist? Indem er stündlich …

Und so habe ich ein paar Stunden genutzt, alle möglichen Termine  nochmals zu checken,  auf die eigenen Möglichkeiten hin überprüft, WM berücksichtigt und einige Touren-Chancen gefunden. Immer unter Berichtigung der meteorologischen Gegebenheiten, die von mir beizeiten genau beobachtet werden, und den bereits durchgeführten Touren. Losgehen soll es am 30. März, einem Karfreitag, und/oder am Tag des Nacktsports, dem 1. Mai, und immer so weiter zunächst mit Wanderungen und Radltouren, und später, wenn die Isar ein paar mehr als 10° hat, sind Rudertouren möglich.

Ich habe als Option 7 Wochenenden eingetragen. Hinzu kommen zwei Feiertage, die wir gebührend feiern sollten und kleinere Wochentagswanderungen. Da wird schon was gehen.

Ab dem 5. Juli etwa werde ich wohl weg sein. Dann gehen die Isartouren in die Sommerpause. Wer nicht pausieren möchte und Mitwanderer sucht, kann sich sicher wieder bei Rudi melden.

Immer auf den kleinen Kalender rechts achten. Auch zu Rudis Zeiten. Ein Klick auf den Termin bringt weitere Infos. Für spätere Termine scrollen. Wer sich in die entsprechenden Listen per Mailformular eingetragen hat, wird eh immer auf dem Laufenden sein. Ca. 10 Tage vor dem Event werde ich mich bei nahendem Hoch mit Jubelmails melden, Infos verschicken und mit Tränenmails über Absagen informieren, falls die Zeiten zu gewittrig werden.

Don’t worry, be nude, be happy (wie Gerd neulich meinte)

Alex

Berg- und Auenwandern war schön, Radln ganz wunderbar – und dann die Bootstour erst …

Verehrte Freunde der unverwechselbaren Art,
nach einem kränklichen Start kommt nun das umso größere Finale. Danach nur noch ein paar kleinere Werktags-Wanderungen im Herbst.
Mittwoch/Donnerstag ein Traum von Berg ohne Donner!! Gestern Radln in wunderschönen Auen, na, und dann erst die Bootstour!
 
Auch beim Radln wars wunderschön
Mit Highlight in den Auen
Und am Montag ruderte die gelbe Armada der Nackten
Also:
1. Hirschhörnlkopf-Berglwandern der leichteren Art
2. Radln vom Flauchersteg in die Pupplinger Au

3. NEU: Bootstour vsl. von der Tattenkofener Brücke nach Schäftlarn mit allen großen Kiesbänken, Bootsrutsche und Picknick in den Auen

Noch schnell die Termine: 
Donnerstag Wandern (22.06), Samstag radeln (24.06), geändert: Montag rudern (26.06). Mehr demnächst. Bitte um Meldungen, grad auch für die Bootstour, da schwer zu organisieren. 
Wie auch immer im kleinen Kalender rechts
 
Alex von den frohen Sinnen
Freikörper-Kultour-Schaffender

Zeit, dass was geht

Mal sehen, was sich bewegt.

Radln, Rudern, Wandern. Zeit, dass was geht, was rollt, was schwimmt.

Diese Tage bitte im Auge behalten: Samstag/ Sonntag (24./25. Juni), damit was rollt oder schwimmt, Donnerstag/Freitag (22./23. Juni) mit Sandbank und Hirschhörndlkopf, damit was geht, und vielleicht auch Mittwoch (28. Juni) was sich auch immer bewegen lässt.
Mehr demnächst auf dieser Hotline ins nahe Paradies.
Dann bin ich wech (in ferneren paradiesischen Gefilden). Ab 5. Juli oder so. Bis Ende August/Anfang September.
Übrigens, bei uns am Mittwoch war’s sehr schön. Neben den üblichen Verdächtigen erstmals auch mit Günter und Nicole.
Hoffe, bei Euch am Donnerstag auch.
Drei Faktoren machen die Ausführung von Planungen zum nervlichen Kraftakt:
1. Fittness/Gesundheit: Ist nun wieder hergestellt, war letzte Woche erst in Fragmenten vorhanden (Fitness vor allem)

2. Wetter: Das geht so hin und her. SÄMTLICHE Prognosen werden berücksichtigt. Der Weisheit letzten Schluss hält man immer erst hinterher in Händen. Obige Tage im Auge behalten und planerisch fixieren. Je näher sie rücken, desto sicherer die Planung. Vorschläge entsprechen heutigem Stand der Frösche.
3. Berufliche Verpflichtungen. Muss man nicht weiter erläutern.
Damit kommt ein ganzer Haufen Stressfaktoren zusammen. Frohe Teilnehmer wie letzten Mittwoch machen das wieder wett.
Wer für sich Pläne hat, hier Anmelden
Siehe immer kleinen Kalender rechts

 

Alex von den frohen Teilnehmern
Freikörper-Kultour-Schaffender des Isartouren Kompetenzzentrums